anrufenmailenkontaktterminteilenInstagramYouTube

Dermatologie am Dom

zur Dermatologie

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.

Unsere Leistungen

Akne Gesichtsbehandlung


Auf einen Blick - Akne Gesichtsbehandlung

Behandlungsdauer:

60 min

Nachbehandlung:

Lichtschutz

Behandlungen:

3–6

Gesellschaftsfähig:

sofort

Ergebnis:

individuell je nach Schweregrad
Termin vereinbaren

Die Akne vulgaris ist die bekannteste Akneform, sie ist eine typische Erkrankung des Pubertätsalters (Pubertätsakne). Meist beginnt sie im Alter von 9-13 Jahren und klingt bis zum 25. Lebensjahr ab. In den westlichen Industrienationen sind heutzutage 85-90% der Jugendlichen betroffen, dies wird mit dem westlichen Ernährungsstil in Verbindung gebracht. Die Akne tarda (Spätakne) tritt hingegen nach dem 25. Lebensjahr auf oder besteht bis in die 30er Jahre fort.

Behandeln von Akne

Frei verkäufliche Akneprodukte können bei leichten Hautunreinheiten ausreichend sein, bei ausgeprägten Aknefällen müssen hochwirksame, rezeptpflichtige Medikamente äußerlich und innerlich eingesetzt werden. Dem vermehrten Talgfluss wird durch häufiges Reinigen mit entfettenden Substanzen (Syndets, Papiertücher, alkoholische Lösungen und durch talghemmende Medikamente (Vitamin-A-Säure, Pille, austrocknende Präparate) entgegengewirkt.

Die Verhornung der Follikelöffnungen (Poren) kann mit Schleifpartikeln (z.B. Brasivil), mittels JetPeel, Microdermabrasion oder Chemisches Peeling oder medikamentös (Vitamin-A-Säure, Salizylsäure) beeinflusst werden.

Die Entzündung wird durch lokale und orale Verabreichung von Antibiotika (Erythromycin, Clindamycin, Tetrazykline) und lokal durch benzoylperoxidhaltige Präparate behandelt. Antibiotika können in niedriger Dosis über einen langen Zeitraum erforderlich sein. Gute entzündungshemmende Wirkungen entfaltet auch hochdosiertes Farblicht in Rot oder Blau, hierbei wird u.a. die Dichte der Propionibakterien vermindert.

In schweren Fällen mit Narbengefahr oder bei der therapieresistenten Spätakne wird Vitamin-A-Säure innerlich gegeben (z.B. Aknenormin). Die Behandlung ist hochwirksam, muss aber über einen längeren Zeitraum (in der Regel 4-6 Monate) fortgesetzt werden. Sie erfordert aber eine genaue Einhaltung der Behandlungsanweisungen. Frauen dürfen während der Behandlung nicht schwanger werden. Alle vier Wochen müssen eine Blutuntersuchung und ein Schwangerschaftstest durchgeführt werden. Sonnenlichtexposition und Alkoholkonsum müssen reduziert werden.

Neuere Aknebehandlung

Aknetoilette

Die Haut wird nach Bedampfung gründlich ausgereinigt, danach wird eine entstauende Gesichtsmassage durchgeführt, anschließend werden beruhigende Masken und Packungen aufgelegt. Die Behandlung wird alle vier Wochen wiederholt. Die physikalische Aknetherapie (Aknetoilette) bietet folgende Leistungen:

  • 1. Vapozon-Bedampfung
  • 2. Hautreinigung
  • 3. Peeling
  • 4. Eröffnung/Ausdrücken von Akneknoten und Zysten
  • 5. Bindegewebsmassage
  • 6. Kräutermaske evtl. zusätzlich:
  • 7. Vereisungsbehandlung
  • 8. Eröffnung von Abszessen
  • 9. Bestrahlung mit hochdosiertem Farblicht

Pickel durch Bakterien

Das vermehrte Auftreten von Pickeln und Mitessern hat hormonelle, psychische und ernährungsbedingte Ursachen. Entzündete Pickel entstehen durch Bakterien (Propionibacterium acnes), die sich vom Hautfett (Talg) ernähren. Beim Abbau des Hautfetts entstehen Abfallprodukte und Fettsäuren, die Talgdrüsenaktivität wird gesteigert und führt zu einer Verstopfung der Poren. Es kommt zum Ausschluss von Sauerstoff, eine Entzündung entsteht, die als Pickel sichtbar ist. Bei gesunder Haut steht hingegen die Bildung des Bakteriums mit dessen Ausspülung im Gleichgewicht. Man unterscheidet leichte, oberflächliche Formen der Akne und schwere, tiefe Akne, die oft zur Narbenbildung führt.

Agnes-Radiofrequenztherapie

Bei der Nadel-Radiofrequenzbehandlung AGNES werden zur Hälfte mit Teflon isolierte Titannadeln in Oberflächenanästhesie in die Akneknoten und -Pusteln eingestochen. Anschließend wird ein kurzer Radiofreqenz-Stromimpuls ausgelöst, der den Akneknoten auf 80oC erwärmt. Dadurch werden die Propionibakterien im Talgdrüsenfollikel abgetötet und die vergrößerten und entzündeten Talgdrüsen zerstört. Die erhitzen Talgdrüsen bilden einen Pfropf, der nach 3 Tagen ausgereinigt wird. Die Akneknoten heilen anschließend innerhalb von wenigen Tagen ab.
Das innovative Verfahren ist hoch effektiv, insbesondere bei ausgeprägten Akneformen. Es ermöglicht eine wesentliche Verkürzung der Abheilungszeit und Einsparung von Medikamenten, insbesondere innerlich zu gebender Arzneimittel. Das Verfahren ist daher auch bei stillenden Müttern vorteilhaft einzusetzen.


Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Rufen Sie uns unter +49 (0) 89 29163060 an oder nutzen Sie unseren Online-Terminkalender. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis am Promenadeplatz 10 in München.

Auf einen Blick - Akne Gesichtsbehandlung

Behandlungsdauer:

60 min

Nachbehandlung:

Lichtschutz

Behandlungen:

3–6

Gesellschaftsfähig:

sofort

Ergebnis:

individuell je nach Schweregrad
Termin vereinbaren

LaseMD München

Neu bei KOSMED: GENIUS®

Beim GENIUS®-Verfahren werden zwei Behandlungsmethoden für die Haustraffung und –glättung in Kombination eingesetzt: Microneedling und Radiofrequenz. Die Therapie nutzt die körpereigene Reaktion zur Hautstraffung, indem sie punktgenau die Neubildung von Kollagen und Elastin anregt.

mehr erfahren