Seite teilenzur Mobilversion Youtube Dermatologie

Kombi Peeling bei Akne

Es handelt sich um ein Kombinationspeel aus Glycolsäure und Salicylsäure zur speziellen Anwendung bei Akneerkrankungen. Alpha- und Beta-Hydroxy-Säuren ergänzen sich dabei in ihrer Wirkung.
Sie führen zu einer Aufweichung der Verhornungen und Pusteln und dadurch zu einer Erleichterung der Ausreinigung und zu einer schnelleren Abheilung der entzündlichen Hautveränderungen.

Peeling Behandlung

Das Kombi-Peel kann feinabgestuft in 13 verschiedenen Stärken aufgetragen werden. Es wird in der Regel 4-6x in 1-2wöchigem Abstand durchgeführt.
Es ist eine zweiwöchige Vorbehandlung mit einem fruchtsäurehaltigen Präparat erforderlich. Die Behandlung ist schmerzlos und hat keine oder nur sehr leichte Nachwirkungen (Rötung, leichte Schuppung, gelegentlich leichte Verkrustung).

Ein beruflicher Ausfall ist in aller Regel nicht zu erwarten. Während des Kombi-Peels und bis zwei Wochen nach der letzten Behandlungssitzung muss UV-Licht (Sonne, Solarium) gemieden werden. Tagsüber muss ein starkes Lichtschutzmittel (Faktor 50+) aufgetragen werden. Die Peeling Behandlung kann 1-2x im Jahr wiederholt werden.

Kombi-Peel