Seite teilenzur Mobilversion Youtube Dermatologie

Hautpflege

Die modernen wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Hautphysiologie und -alterung haben zur Entwicklung einer Vielzahl neuer Pflegeprodukte geführt. Die große Produktvielfalt macht dem Laien die Orientierung schwer, besonders wenn eine problematische Haut vorliegt, wie z.B. partiell fettige oder trockene Haut, evtl. mit Hautrötung und Jucken. Mal wird dann eine Creme vertragen, mal nicht. Wir geben Ihnen gern Orientierungshilfen, damit Sie eine zielführende Pflege mit der adäquaten Kosmetik erhalten, die die Gesundheit Ihrer Haut fördert.

Beratung zur Hautpflege

Für eine sinnvolle Pflegeberatung sollte zuvor eine exakte Analyse des aktuellen Hautstatus vorgenommen werden. Wir führen neben der ausführlichen Anamnese und klinischen Untersuchung apparative Untersuchungen unter standardisierten Bedingungen durch.

Der KOSMED GmbH stehen mehrere moderne Geräte zur Verfügung, mit denen Wasser- und Fettgehalt der Haut, Elastizität, Hautdichte, Lichtempfindlichkeit und bereits entstandene Hautschäden gemessen werden können.

Mit Hilfe von hochauflösendem Ultraschall (23 MHz) können mit dem Collagenoson die oberen Hautschichten an definierten Stellen genau untersucht und ausgemessen werden. Dies lässt zum Beispiel Rückschlüsse zu über die genetische Ausstattung, Ernährungszustand und Lichtschäden.

Hautalterung und Lichtschäden

Eine schlaffe vorgealterte Haut mit Falten durch zu hohen Sonnenkonsum (und übrigens auch durch zu häufige Solariumbesuche) kann heute mit zahlreichen hautglättenden und -straffenden Methoden verbessert werden.

Schwere Lichtschäden wie weißer Hautkrebs (Basaliom, Spinaliom) und dessen Vorstufen (aktinische Keratosen) benötigen eine intensive Behandlung. Es haben sich neue Lichtverfahren, die sogenannte photodynamische Therapie (PDT) in verschiedenen Varianten (mit rotem, gelbem oder blauem Licht, mit Tageslicht und mit Laser-Vorbehandlung) etabliert. Ebenfalls sehr effektiv sind ablative Laser wie der CO2-Laser oder der Erbium:YAG-Laser. Schließlich wurden neue Immunverfahren entwickelt, Substanzen, die lokal aufgetragen werden und eine Entzündungsreaktion auslösen, die die bösartigen Zellen zerstören. Manifester Hautkrebs muss in der Regel operativ entfernt werden.